Pflege Daheim:

95213 Münchberg
Karlstraße 10

Telefon:
09251 850 640

Telefax:
09251 899 41 66

Mail:
Pflege.Daheim@gmx.de

Prüfungsnote "Sehr Gut"

Im März 2018 wurden wir zum wiederholtem male durch den Medizinischen Dienst der Kranken- kassen (MDK) geprüft. Erneut durften wir uns über sehr gute Prüfungsnoten freuen.

Die Gesamtnote lautet 1,3, die Note der Kundenzufriedenheit sogar 1,0

Sehen Sie sich die Detailbewertungen direkt auf der Website des AOK Gesundheitsnavigators an

Mehr Informationen über Pflegenoten und Prüfvorgang auf der Website der AOK

Pflegeleitbild

Unter Pflegeleitbild verstehen wir die Philosophie unseres Tuns, eine Zielvorstellung, nach der wir uns bei der Pflege richten wollen.

Unser primäres Ziel ist es, den von uns betreuten Menschen zu helfen, ein großes Maß an Wohlbefinden beizubehalten, bzw. zu erreichen.
Dazu gehört:

 

Wir achten jede Patientin und jeden Patienten als eigenständige Persönlichkeit, indem wir…

  • sie informieren, aufklären und auf ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen
  • ihr Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit respektieren.

Die Beziehung Schwester/Patient beeinflusst wesentlich die Pflegequalität, deshalb...

  • helfen wir Patient/innen Selbstverantwortung innerhalb ihrer Möglichkeiten zu erhalten, oder wieder zu erlangen
  • versuchen wir, die Patient/innen im positiven Denken zu unterstützen
  • nehmen wir uns genügend Zeit
  • streben wir eine Atmosphäre der Offenheit und des Vertrauens an, in der bei Konfliktsituationen die verschiedenen Standpunkte berücksichtigt werden, und gemeinsam eine Lösung angestrebt wird.

Jede Patientin und jeder Patient erhält fachgerechte Pflege, indem wir...

  • je nach Situation die Möglichkeiten der Pflege einsetzen als
    • Hilfe zum Gesundwerden
    • Unterstützung beim Leben mit Behinderungen
    • Begleitung zum Sterben
  • unser fachliches Wissen laufend aktualisieren und Standards individuell in die Praxis umsetzen
  • unsere Tätigkeit zielorientiert planen, Ressourcen einbeziehen, dokumentieren und überprüfen.

Wir unterstützen die pflegenden Angehörigen, indem wir...

  • sie mit ihren Erfahrungen in den Pflegeprozess einbeziehen und uns in der Zusammenarbeit ergänzen.
  • uns Zeit nehmen, ihnen zuhören und ihnen helfen, mit der Situation zurechtzukommen.

Wir beziehen weitere fachliche Hilfen mit ein, indem wir...

  • mit anderen Berufen des Gesundheitswesens gut zusammenarbeiten und auf Abstimmung achten
  • auf Wunsch des Patienten den Kontakt zu einem Seelsorger herstellen
  • den Patienten über die gesetzlichen Regelungen der ambulanten Hilfen informieren.

Gute Zusammenarbeit im Mitarbeiterteam wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit, und damit auf die Pflegequalität aus. Deshalb…

  • achten wir auf gegenseitige Fürsorge, konstruktive Kritik und ein offenes Miteinander
  • berichten wir in regelmäßigen Dienstbesprechungen über Pflegeprozesse, beziehen dabei das Ergehen der Angehörigen, Patienten und Mitarbeiter mit ein und durchdenken und planen weitere Wege
  • übernehmen wir bewußt Verantwortung und entwickeln Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft
  • werden Pflegestandards von uns gemeinsam erarbeitet und umgesetzt
  • haben wir in der PDL eine Ansprechpartnerin für Fragen und Probleme
  • achten wir auf unsere eigene Fort- und Weiterbildung und werden darin vom Arbeitgeber unterstützt.

Die Organisation des Pflegedienstes hat Einfluß auf die Pflege, deshalb...

  • unterstützen wir eine wirtschaftliche Betriebsführung unter ökologischen Gesichtspunkten durch
    • korrekte Abrechnung der Leistungen
    • durchdachte Arbeitsabläufe
    • sorgfältige Auswahl und sinnvollen Einsatz von Hilfsmitteln
    • verantwortungsvollen Umgang mit Materialien
  • legen wir Wert auf eine positive Erscheinung des Pflegedienstes in der Öffentlichkeit
  • erwarten wir, daß der Arbeitgeber seine Fürsorgepflicht uns gegenüber wahrnimmt und machen ihn auf Lücken aufmerksam